CHRONIK

PDF-Datei 77 KB

PDF-Datei 81 KB

PDF-Datei 82 KB

PDF-Datei 74 KB


Als besonderen Service stellen wir Ihnen alle Ankündigungsplakate in voller A4-Größe als PDF-Dateien zur Verfügung. Mit einem Klick auf die Bilder dieser Seite öffnet sich die PDF-Datei, deren Größe jeweils unter dem Bild angegeben ist.
 

Mit einem “Vorspiel” am Abend vor der Eröffnung des Kunstfestivals stimmt Roger Trash in der SansiBar auf das Festival ein. Er liest zur Elektrogitarre, gibt Sketche und charismatischen Sprechgesang zum Besten.

Am 3. Juli 2004 wird das Kunstfestival “Kunst ist eine Insel” auf der Insel Helgoland mit dem Programm “Roger Trash singt Rio Reiser” in der Konzertmuschel auf der Landungsbrücke offiziell eröffnet.
Begleitet wird Roger Trash von dem Keyboarder Stefan Hasenburg, der für den atmosphärisch dichten Sound sorgt.
Außerdem sprechen zur Eröffnung der Bürgermeister Helgolands, Herr Frank Botter und B.J. Antony, der Leiter der Künstlergruppe PARADOX.

Und weiter im Programm: Am Sonntagmorgen, den 4. Juli, liest Maryam Ansary aus ihrem autobiografischen Roman “Flieh, bevor der Morgen graut” in der Lesehalle der Inselbücherei.
Den männlichen Lesepart übernimmt B.J. Antony, der Leiter der Künstlergruppe PARADOX.

PDF-Datei 74 KB

PDF-Datei 76 KB

Gleich dreimal gibt Jacques Oerter den Helgoländern und Inselgästen Gelegenheit, sein wunderbares Programm “Couplets von Otto Reutter” zu sehen: am 11. August in der SansiBar, am 21. August in den Mocca-Stuben und am 22. August im Schwimmbad-Café. Der unvergessene Otto Reutter (1870 - 1931) war der Star des Berliner Wintergartens in den “Goldenen Zwanziger Jahren”.

PDF-Datei 82 KB

Die Nachfrage nach einer weiteren Lesung war so lebhaft, dass sich Maryam Ansary zu einer zweiten überreden ließ. Am 26. Juli 2004 haben alle, die die erste Lesung verpaßt haben, Gelegenheit, sie noch einmal zu hören: um 20 Uhr in der Lesehalle. Auch diesmal übernimmt B.J. Antony, der Leiter der Künstlergruppe PARADOX, den männlichen Part.

Am 27. August schließlich endet das Kunstfestival mit einer großen Abschlussveranstaltung in der Nordseehalle der Insel Helgoland:
Die Rockgruppe RedHouse heizt ein, Sharifa zeigt ihren fantastischen Bauchtanz, Reinhard Geßler liest Selbstgereimtes und schließlich werden die von den Künstlern gespendeten Kunstwerke verlost.

VORMERKEN !

PDF-Datei 80 KB

Am 28. 8. 2004 besucht Heide Simonis mit einer 100-köpfigen SPD-Delegation die Insel Helgoland. PARADOX ist deshalb gebeten worden, die Ausstellung um einen Tag zu verlängern. Natürlich freuen sich alle “PARADOXE” auf die Gelegenheit, Frau Simonis einmal persönlich zu treffen.
Mit einem “Vorspiel” begann Roger Trash das diesjährige Festival; auf Wunsch des Besitzers des Schwimmbad-Cafés beendet er es auch mit einem “Nachspiel”: am Samstag, den 28.8.04 um 20 Uhr hat jeder noch einmal die Gelegenheit, ihn zu hören.

<Start> <Über uns> <Künstler> <Projekte> <China> <Art-TV> <Chronik> <Shop>